Kalimba

Whales and Sails

Basse-Terre 24./25./26.01.2014

Nach dem befreienden Segeln, liefen wir in den stickigen Hafen von Basse-Terre ein. Zuerst genossen wir eine Abkühlung am schwarzen Strand (wegen des Vulkangesteins) wo wir den einheimischen Kindern beim Schwimmunterricht vergnügt zusahen. Verschiedene Telefonate, später machten sich Gisela und Sibylle schliesslich auf um die Hafen-Geschäfte zu erkunden. Dort fand sich dann die einzige Lösung, das Dingi selbst zu flicken, da es nach weiteren Telefonaten keinen passenden “Annexe gonflable” auf der ganzen Insel gab.

Von regelmässigen Regengüssen begleitet, sorgte eine richtig Dusche für wahre Sauberkeit bei den einen. Andy und Sibylle säuberten die gelösten Stellen des Schlauchboots und spritzen dann den Sika-Kleber in die Verbindungsstellen. Nach einem Glas Wein und französischem Schokoladen-Küchli taumelten wir müde ins Bett, das wir dank der Hafenlage ohne Seegang fanden. Vom Hafenbecken her dröhnten karibische Bässe – Maria entgegnete diesen mit einem Schrei, Andy hingegen entpuppe sich gleich zum Partylöwen.

Morgens sorgte Gisela mit den gebrachten Pain au Chocolat und Croissants für glückliche Gemüter. Bald darauf machten wir uns zu sechst im kleinen Citroen auf zum La Soufrière (Vulkan). Auf engen Serpentinen schlängeln wir uns im ersten Gang den verwucherten Regenwald über 1000 Meter hoch. Fast oben angelangt wandern wir nun los im Dickicht des Urwaldes, der sich durch den geschwefelten Nebel trotz des guten Pfades bald recht unübersichtlich gibt. Nach und nach macht sich die Crew auf den Rückweg und trifft sich im Bad der warmen Quellen wieder.

Zurück im Hafen und Vulkansandstrand entdeckt Gisela eine Windhose. Maria und Bernd beobachten den kurzen aber heute schönen Sonnenuntergang. Greti kocht uns feine Spaghetti mit lokalen Auberginen.

image

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

image

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

image

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Unser Sponsor:
Ölzeug, Segelbekleidung & Zubehör




Erstellen Sie Ihr eigenes Blog