Kalimba

Whales and Sails

20 muntere Fleckendelphine

Wir wünschen euch einen frohen Nikolaustag und volle Stiefel
Gestern hatten wir zum ersten mal Delphine in der Bugwelle, ungefähr 20 muntere Fleckendelphine.
Heri und Sanyo haben so laut gerufen vor Freude, dass Sie mich gleich 3-mal weckten und ich dann auch meinen Kopf aus dem Kabinenfenster streckte – war noch ein bischen verschlafen von der Nachtwache.
Wir hatten gestern/heute die größte Tagesetappe, seit wir auf der Kalimba gesegelt sind: 159 sm = 340 km!
Wetter: 2-2,5 m Welle heiter bis wolkig 27°
Position um 1100 UTC am 06.12: 22°59,3′ N 24°42,9′ W
Etmal 159 sm
Kalimba und Crew OK, Kühli geht wieder – wir haben zu wenig Strom um Autopilot und Kühli gleichzeitig zu betreiben.
Also steuer wir jetzt unter Tga von Hand und bald mit der Windfahnensterung – hoffentlich (hat noch immer Einstellbedarf).

Liebe Grüße von den Nikoläusen auf See,
Pedro, Andreas, Heri und Samyo

image

Ostersonntag und Ostermontag Landausflug und Reparatur

Am nächsten morgen wurde Becci gleich von einem Schweizer Segler begrüßt, der meinte ganz frisch”, ja das sei Ihm auch schon passiert – aber wir haetten ja alles gut gelöst und man kann da immer froh sein dass niemand etwas passiert ist” Was stimt wir hatten auf jeden Fall Glück und vor allem sehr gut zusammengehalten und gearbeitet.

Als ich Ihn nach Tipps fragte meinte er nur, ja vor allem nicht zu viel Angst haben, reparieren und weiter segeln. Hoechstens noch Schraubensicherungspaste in das Spannschloss mit hinein spritzen.

Nach dem ich den Schaden ganz begutachtet hatte hat sich herausgestellt, dass sich “nur das Spannschloss aufgedreht hatte” So war nichts ernsthaft beschädigt, ich montierte zusammen mit Becci wieder alles, klarierten auch das Spinnackerfall das sich vorher immer wieder beim rauslassen der Genua und beim einrollen drumwickelte, und wir bauten eine neue Kausch statt der defekten Rolle zum setzen der Genua ein. Becci wurde in den Mast gezogen um das alles zu tun und hat dabei auch noch ein paar Bilder von oben gemacht. (So haben wir auch alles klariert was eventuell zum aufdrehen des Schlosses geführt haben koennte)

IMG_7912IMG_7915

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

canon 550

 

 

 

 

 

015

 

 

031

 

Die ganze Crew freut sich auch ueber die Sonne und den Tag Landausflug. Wir beschließen nicht schon morgen frueh weiter zu segeln sondern als erstes noch den Hausfels in Calpe zu besteigen (374m ue. NN). Dann, nachdem Thomas auch einen Tauchgang bei der oertlichen Tauchschule gebucht und gemacht hat kommt selbst er mit, obwohl er schon mit dem Zug weiter wollte.

Wir legen um 1300 in Richtung Cartagena mit wieder voll Seetuechtigem Schiff ab (ca. 90SM). Ostermontag am 09.04.2012.

Unser Sponsor:
Ölzeug, Segelbekleidung & Zubehör




Erstellen Sie Ihr eigenes Blog